Bewegung bei DiGAs gegen Tinnitus

Der DiGA-Report 2022 der Techniker Krankenkasse zeigt, in welche Richtung sich die smartphone-basierte Gesundheitsversorgung bewegt. Dabei fällt auf, dass der Tinnitus-Therapie eine Pionierrolle zukommt. Nur in einem Bereich werden mehr digitale Gesundheitsanwendungen (DiGAs) eingesetzt. Dieser erste Platz geht an die Behandlung von Rückenschmerzen. Nach den Auswertungen der TK wird jede fünfte DiGA hierfür verschrieben. Die Tinnitus-Therapie folgt dicht dahinter. Sie erreicht einen Anteil von 18 Prozent aller verschriebenen DiGAs. HNO-Ärzt:innen zählen demnach zu den Kolleg:innen mit der größten Offenheit für Digitalisierung und Innovation.

Die Auswertung der TK endet vorerst im Dezember 2021. Zu diesem Zeitpunkt war Kalmeda die einzige im offiziellen DiGA-Verzeichnis gelistete Tinnitus-App. Die Anwendung konnte – ebenfalls im Dezember – eine dauerhafte Zulassung erreichen. Das bedeutet einerseits, dass die App dauerhaft im DiGA-Verzeichnis gelistet sein wird, andererseits spricht die dauerhafte Zulassung für den erfolgreichen Nachweis einer wirksamen Therapie. Das könnte die Verordnungen von Kalmeda in Zukunft weiter erleichtern.

Dabei ist Kalmeda nicht mehr die einzige DiGA im Tinnitus-Segment. Seit dem 07. März 2022 ist auch eine App mit dem Namen „Meine Tinnitus App - Das digitale Tinnitus Counseling“ verschreibungsfähig. Es handelt sich dabei um ein Angebot der Hamburger Sonormed GmbH, das einen edukativen Ansatz verfolgt. Die App soll die Aufklärung und Beratung von Patient:innen mit subjektivem Tinnitus unterstützen, beispielsweise indem Maßnahmen und Techniken für den Umgang mit der Erkrankung vermittelt werden. Eine kognitive Verhaltenstherapie beinhaltet „Meine Tinnitus App“ im Gegensatz zu Kalmeda nicht. Auch ist „Meine Tinnitus App“ bisher nur vorläufig im DiGA-Verzeichnis gelistet. Bis März 2023 muss die App ihre Wirkung also noch belegen. Dennoch können beide Tinnitus-Apps extrabudgetär und zuzahlungsfrei verordnet werden.

Hier die wichtigsten Unterschiede im Überblick:
DIGA Tinnitus



Quellen:
https://www.tk.de/presse/themen/digitale-gesundheit/digitaler-fortschritt/diga-report-2022-2125138
https://diga.bfarm.de/de/verzeichnis/350/fachkreise
https://diga.bfarm.de/de/verzeichnis/1496/fachkreise

Tinnitus DIGA

Foto: Pixabay

Mehr Nachrichten:

21. Juni 2022

Qualitätssicherung für HNO-Praxen - QM-System vom HNOnet hilft

06. Juni 2022

Hörgerät verloren wegen Maske

02. Juni 2022

Hyposensibilisierung nur außerhalb der Saison?

12. Mai 2022

Was ist meine HNO-Praxis wert?

11. Mai 2022

Schnupfen: Corona oder Allergie?

03. Mai 2022

Lärm: Prävention ist möglich

11. April 2022

Bewegung bei DiGAs gegen Tinnitus

01. April 2022

Hygienepauschale und Maskenpflicht laufen aus

16. März 2022

Impfpflicht in Praxen startet

02. März 2022

Welttag des Hörens 2022

© 2021 by HNOnet